Krankengymnastik


Die Krankengymnastik ist eine aktive und sehr wichtige Behandlungsform. Schädigungen durch verkürzte Muskelgruppen und Ungleichgewichte in der Muskulatur (muskuläre Dysbalancen) verursachen häufig erhebliche Schmerzen. Diese Schäden können nur durch gezielte Kräftigung der Muskulatur behoben werden.

Wirkungsweise: Behandlung funktionsgestörter Gelenke. Stabilisierung überbeweglicher Gelenke. Wiederherstellung des muskulären Gleichgewichts durch Dehnung verkürzter und Kräftigung geschwächter Muskulatur. Schulung von physiologischen Bewegungsabläufen und Haltung.

Hinweise: Angeborene oder erworbene Veränderungen am Haltungs- und Bewegungsapparat (z.B. Skoliose, Haltungsschwäche). Degenerative Veränderungen wie z.B. Arthrose. Periphere Lähmungen und zentral bedingte Bewegungsstörungen.